Wochenendurlaub Helsinki

Günstigen Wochenendurlaub in Helsinki suchen.

Tipp: Wenn Sie nur für einen Teil der Reise oder an einem anderen Ort eine Unterkunft buchen möchten, können Sie dies hier tun.

Mehr über Helsinki

Mehr Informationen über Helsinki

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war Helsinki eine ziemlich unbedeutende Marktstadt in der Nähe der Mündung des Flusses Vanda. Schweden verlor im Jahre 1809
Finnland an Russland, und Zar Alexander I. machte Helsinki zur Hauptstadt von Finnland. Bis 1918 war Finnland ein russisches Großherzogtum. Im zweiten Weltkrieg unternahmen die Russen den Versuch, das Land zu erobern, kamen aber nur bis zur Mannerheim-Linie östlich von Helsinki. 

Die elegante Altstadt hat ihre Wurzel in den 1830er Jahren, als sie in klassizistischem Stil, der ihr den Namen „weiße Stadt des Nordens“ einbrachte, erbaut wurde, um an St. Petersburg zu erinnern. Die Stadt liegt zu größten Teilen auf einer Halbinsel und ist über Brücken und Fähren mit den abgelegenen Vororten verbunden. Das Meer scheint sich hinter jeder Ecke zu befinden – und Bäume und Felsen sind Teil des städtischen Milieus. 

Helsinki ist eine reiche Stadt, die ungefähr ein Drittel der Wirtschaftsleistung des Landes erbringt. Dessen ungeachtet ist Helsinki ein perfektes Reiseziel. Die alte Stadt scheint wirklich alles bieten zu können. Die kompakte und intime Stadt wird durch eine lebendige Atmosphäre geprägt  – und wirkt doch gleichzeitig entspannt. An eleganten Gebäuden mangelt es in der Stadt nicht. Beginnen Sie ihren Besuch am Platz Senatstorget, z. B. an der prächtigen Domkirche. Nächster Anhalt ist der Südhafen. Dort findet täglich Markthandel statt, Cafés laden zum Verweilen ein und von dort gehen auch die Sightseeing-Schiffe ab. Gehen Sie dann hoch bis zur Esplanaadikatu, wo es viele attraktive Läden gibt, und weiter zum großen Boulevard Mannerheimintie, wo Theater, Galerien, Museen und das Konzerthaus dicht beieinander liegen. 

Wochenendurlaub Finland

Wochenendurlaub Helsinki